David Lloyd Leisure Club in Bad Homburg

David Lloyd Leisure Club in Bad Homburg

Zurzeit errichtet Pellikaan dem ersten David Lloyd Club Deutschlands, der aus einem neuen Fitnessclub mit Innen- und Außenpools, einer Tennishalle  und einem neuen Restaurant besteht. Für David Lloyd Leisure hat Pellikaan schon Dutzende von Projekten in Großbritannien, Belgien und den Niederlanden realisiert.

Die bestehende Tennishalle wird abgerissen und das bestehende Betongebäude wird von Innen aus renoviert.  Der Eintritt wird neu erstellt und da werden Umkleiden, Kids Clubs, Küche und Restaurant eingebaut.

Im 1. Geschoss wird das Fitnessbereich hereingerichtet und versehen mit neuen Personal-, Massagen- und Technikräumen und im 2. Geschoss werden 4 neue Studios einschl. Technikraum erstellt.

Neu zu bauen ist der Wellnessbereich und das Schwimmbad einschl. Technikräumen. Außen wird ein Freibad errichtet und auch ein Saunagarten mit Whirlpool und Außensauna.

Auftraggeber
David Lloyd Clubs Deutschland GmbH
Architekt
Architekturbüro Raufenbarth
Ort
Bad Homburg

Haben Sie eine Frage? Wir helfen Ihnen gern weiter.

Schicken Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie uns an: 02102 42 90 60.

Stellen Sie Ihre Frage
Paul Gerrits
Geschäftsführer


Neubau Hallenbad Vogelsang in Solingen

Neubau Hallenbad Vogelsang in Solingen

Planung und Neubau des barrierefreien, behindertenfreundlichen und -gerechten Familienhallenbades Vogelsang in Solingen.

Das Hallenbad beinhaltet ein Schwimmerbecken (25 Meter mit 5 Bahnen), ein Lehrschwimmbecken und ein Kleinkinderbecken mit einer kleinkindergerechten Rutsche, Wasserspielgeräten, Sitzplätzen für Eltern, einem Wickelraum und Sanitäranlage/WC.

Außerdem auch ein Schwimmmeisterraum, Erste-Hilfe-Raum, Kassenbereich mit Backoffice, Betriebsleiterbüro, Personalbereich mit Umkleiden, Duschen und Sozialraum sowie Putzmittel-, Lager- und Technikräume.

@Fotos von Horst-Peter Nauen

Auftraggeber
Solinger Bädergesellschaft mbH
Architekt
Krieger Architekten | Ingenieure GmbH
Ort
Solingen

Haben Sie eine Frage? Wir helfen Ihnen gern weiter.

Schicken Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie uns an: 02102 42 90 60.

Stellen Sie Ihre Frage
Paul Gerrits
Geschäftsführer


Neubau Zweifeldsporthalle in Wedemark

Planung und Neubau Zweifeldsporthalle in Wedemark

Die schlüsselfertige Erstellung des Neubaus der Zweifeldsporthalle einschließlich aller Außenanlagen wurde von Pellikaan ausgeführt.

Die Planungs- und Bauleistungen zur schlüsselfertigen Erstellung des Neubaus der Zweifeldsporthalle einschließlich aller Außenanlagen waren funktional über eine Leistungsbeschreibung mit Leistungsprogramm ausgeschrieben, so dass der Ideenreichtum und das Know-how der Bieter in der Angebotsphase genutzt werden konnten. Dies galt besonders für die Aktivierung von planerischen und wirtschaftlichen Synergien, insbesondere vor dem Hintergrund eines energieoptimierten und nachhaltigen Konzeptes.

Auftraggeber
Gemeinde Wedemark
Architekt
Hooper Architects
Ort
Wedemark

Haben Sie eine Frage? Wir helfen Ihnen gern weiter.

Schicken Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie uns an: 02102 42 90 60.

Stellen Sie Ihre Frage
Paul Gerrits
Geschäftsführer


Hinckley Leisure Centre

Hinckley Leisure Centre

Der ÖPP Vertrag für Entwurf, Bau und Betreibung von neuen Leisure Centre in Hinckley wurde gewonnen von Betreiber Places for People, in Zusammenarbeit mit Roberts Limbrick Architects und Pellikaan. In ihre Pressemitteilung sagte der Gemeinde: „Einwohner werden fantastische Anlagen bekommen (…) und dabei eine können wir mit den Einnahmen des Zentrums andere Dienste über den nächsten 20 Jahren unterstützen. Dies ist ein klares Win-Win für die  Menschen!“

Neben dem 25 Meter Bad mit Zuschauerplätzen,  dem Lehrschwimmbecken mit Hubboden, einem Splash Gebiet und Sauna und Dampfbäder, hat das Zentrum Anlagen für ‚trockene‘ Sportarten. So gibt es eine Sporthalle, ein großer Fitnessraum und verschiedene Kursräume. Auch ein multifunktionaler Raum, Café und Büros für sowohl Betreiber als Gemeinde werden versehen. Neben dem Parkplatz ist ein Gras-Spielplatz realisiert, der direkt vom angrenzenden Park zugängig ist.

 


 

Auftraggeber
ÖPP Gemeinde Hinckley / Places for People Leisure
Architekt
Roberts Limbrick Architects
Ort
Hinckley

Haben Sie eine Frage? Wir helfen Ihnen gern weiter.

Schicken Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie uns an: 02102 42 90 60.

Stellen Sie Ihre Frage
Paul Gerrits
Geschäftsführer


de vrolijkheid-III_272.jpg

Schwimmbad De Vrolijkheid, Zwolle

Schwimmbad De Vrolijkheid, Zwolle

Schwimmbad De Vrolijkheid, mit 25m Wettkampfbecken, einem Zielgruppenbad, einem Kinderbecken und einem kombinierten Erholungs-Zielgruppenbecken hat circa 1.575 m² Wasseroberfläche.

Das Bad wird mit einer Innenrutschbahn, einem Restaurant, einer Tribüne und mehreren Räumen für Vereine und Fitness ergänzt. Pellikaan hat den besten Vorschlag für dieses neuen Schwimmbad innerhalb des knappen Budgets, welches die Gemeinde Zwolle handhabte, machen können. Der Design & Build-Plan wurde u.a. auf Entwurf, Wartung und Betreibung beurteilt. Unsere Betreiber-Erfahrung war beim Entwerfen dieses effizienten Planes von unschätzbarem Wert.

Auftraggeber
Gemeente Zwolle
Architekt
Pos4 Architekten / Strategie Architecten
Ort
Zwolle
Übergabe
Oktober 2012

Nachhaltigkeit

Im Schwimmbad sind verschiedene Nachhaltigkeitsmaßnahmen realisiert die Energie, Wasser und Wartung einsparen, und womit Wärme erzeugt wird. Da gehören unter anderem optimale Lage hinsichtlich der Sonnen, eine Innenrutschbahn, spezielle Niederdruck-Filter, extrem sparsame Motoren in den Lüftungsanlagen, Wärmerückgewinnung aus der Abluft,

Wärmerückgewinnung um Luft und Wasser zu erwärmen, extra Isolation, Grauwasser Kreislauf, LED Beleuchtung, Anschluss auf eine Biomasse-Anlage, ein Sonnenboiler und 2.550 m² an Sonnenkollektoren.
Durch diese Maßnahmen gehört dieses Schwimmbad zu den energiesparendsten Schwimmbädern, die zurzeit realisiert werden können.

Haben Sie eine Frage? Wir helfen Ihnen gern weiter.

Schicken Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie uns an: 02102 42 90 60.

Stellen Sie Ihre Frage
Jack Hazen
Commercieel directeur


Mondriaan Sporthalle Delft

Mondriaan Sporthalle Delft

Die Mondriaan Sporthalle kommt bei der Schule für Lifestyle, Sport und Bewegung im Niederländischen Delft. Diese Sporthalle mit großem Fitnessraum und Tanzstudio ermöglicht es den Studenten den wichtigen Bewegungsunterricht auf eigenem Standort zu folgen. Auch Vereine mit denen die Berufsschule ein Ausbildungsvereinbarung hat, können die Halle benutzen.

Auftraggeber
ROC Mondriaan
Architekt
Bureau Bos Architecten
Ort
Delft

Full-electric und energieneutral

Die Design & Build Ausschreibung wurde bewertet hinsichtlich Entwurf, Qualität und Nachhaltigkeit. Zusammen mit Architektenbüro Bos berücksichtigten wir deswegen in dem Entwurf insbesondere die technischen Aspekte des Plans. Das Ergebnis ist eine der ersten energieneutralen Sporthallen die nur elektrisch beheizt wird.

Um den Verbrauch auf ein Minimum zu reduzieren installieren wir u.a. Geothermik, Wärmepumpe und LED-Beleuchtung. Sonnenkollektoren auf dem Dach produzieren alle Elektrizität die das Gebäude benötigt.

Haben Sie eine Frage? Wir helfen Ihnen gern weiter.

Schicken Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie uns an: 02102 42 90 60.

Stellen Sie Ihre Frage
Paul Gerrits
Geschäftsführer


Almsporthalle Bielefeld

Almsporthalle Bielefeld

Mittels BIM-Modell und unserer VR-App erhielten die Auftraggeber der Stadt Bielefeld bereits in der Angebotsphase einen Einblick in das 3D-Modell der neuen Sporthalle für Schulen und Vereine in Bielefeld.

In der Dreifachhalle finden neben den Sportlern außerdem 300 Zuschauer Platz. Zusätzlich entstanden eine vierte Turnhalle und ein Lehrschwimmbecken. Dank des geräumigen Foyers lässt sich das neue Gebäude darüber hinaus auch für größere Veranstaltungen nutzen.

Pellikaan erhielt den Auftrag für das Design-Build-Projekt aufgrund der optimalen Integration der gewünschten Anlagen, des für den Betrieb äußerst effizienten Layouts und der einzigartigen Gestaltung der Architekten von pos4. Nach weiterentwicklung der Pläne, konnte damit der  anvisierte Baubeginn pünktlich erfolgen.

Open 360 Viewer in Vollbildmodus

Auftraggeber
Stadt Bielefeld
Architekt
pos4 architekten
Ort
Bielefeld

Haben Sie eine Frage? Wir helfen Ihnen gern weiter.

Schicken Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie uns an: 02102 42 90 60.

Stellen Sie Ihre Frage
Paul Gerrits
Geschäftsführer


D1VU0155.jpg

LÖMA Center Radebeul

LÖMA Center Radebeul

Das LÖMA Center Radebeul wurde 17. November 2014 eröffnet. Für das Center wurde das vorhandene Gebäude komplett entkernt, anschließend vollständig saniert und zudem geringfügig erweitert. Der vorhandene Bürotrakt ist behalten geblieben. Hinter der neuen Fassade findet man insgesamt etwa 7200m2 moderne, geräumige Verkaufsflächen die unter anderem einen Supermarkt, ein Modezentrum und einen Drogeriemarkt beherbergen. Auch die Außenanlage ist erneuert mit Zuwege und ausreichend Parkplätzen und neuer Grünanlage.

Das Projekt wurde in direkter Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber, den zukünftigen Mietern und dem Architekten entwickelt, um die günstigsten Entwurfsentscheidungen treffen zu können. Nicht nur wegen der effizienten und wirtschaftlichen Betreibung des Centers, sondern insbesondere auch wegen der gestalterischen Gesichtspunkte, der Baumethoden und der Kosten.

Auftraggeber
Neuerburg Vermögensverwaltung KG
Architekt
Tilo Kempe
Ort
Radebeul
Übergabe
17. November 2014

Haben Sie eine Frage? Wir helfen Ihnen gern weiter.

Schicken Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie uns an: 02102 42 90 60.

Stellen Sie Ihre Frage
John Engeln
Geschäftsführer


KJZ und MFS, Heemskerk

KJZ und MFS, Heemskerk

Schule, Rehabilitation und Sport
KJZ: In dem neuen Kinder- und Jugendzentrum (KJZ) finden behinderte Kinder und Jugendliche eine Schule, die neben dem Unterricht auch Möglichkeiten für Rehabilitation, Sport und Bewegung bietet. Darüber hinaus kann das vor Ort vorhandene Expertenteam hier ambulante Behandlungen durchführen. Neben den üblichen Schulanlagen gibt es hier auch zusätzliche Sport- und Bewegungsräume, ein Hydrotherapiebad und Rehabilitationsräume.

Jeder der Funktionsbereiche verfügt über einen separaten Eingang, alle münden jedoch in einen gemeinsamen Bereich. In diesem großzügigen, hohen Raum befindet sich auch das Restaurant, das eine Aussicht auf die verschiedenen Funktionsbereiche ermöglicht.

MFS: Einen separaten Teil des Gebäudes bildet das Multifunktionale Sportzentrum (MFS) der Gemeinde Heemskerk. Tagsüber wird das Zentrum von Grundschülern aus der Umgebung sowie von KJZ-Schülern genutzt. Da die neue Sporthalle nach dem Standard des Niederländischen Olympischen Komitees gebaut wurde, lässt sie sich aber auch hervorragend von lokalen Sportvereinen nutzen.

Planung, Bau, Wartung: Für diesen Engineer, Build und Maintain Vertrag wurde der ursprüngliche Entwurf des Architekturbüros Marlies Rohmer von unserem Team weiterentwickelt. Nach Übergabe des Gebäudes bleibt Pellikaan in den nächsten 12 Jahren für die Wartung des Gebäudes verantwortlich.

Auftraggeber
Stichting Heliomare Onderwijs i.s.m. Gemeente Heemskerk
Architekt
Architectenbureau Marlies Rohmer
Ort
Heemskerk

Haben Sie eine Frage? Wir helfen Ihnen gern weiter.

Schicken Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie uns an: 02102 42 90 60.

Stellen Sie Ihre Frage
Roy Pellikaan
Directeur


drawings kleiner.jpg

Sporthalle am Immanuel Kant Gymnasium, Dortmund Asseln

Sporthalle am Immanuel Kant Gymnasium, Dortmund Asseln

Die neue Sporthalle beim Immanuel-Kant-Gymnasium im Dortmunder Stadtteil Asseln ersetzt eine alte Halle aus 1975. Im Rahmen des Dortmunder Sporthallenkonzept wird hier eine Halle nach Entwurf der Stadtarchitekten errichtet. In Asseln passiert das in Spiegelbild, damit der Eingang an eine logische Stelle kommt.

Außer dem Spiegelbild ist jede Halle doch ein wenig anders wegen technischen Bedingungen. So gibt es hier eine Bodenqualität die Tiefgründung braucht. Es werden 500 Löcher gebohrt, mit Kies verfüllt und dann verdichtet damit Säule gebildet werden. Auf denen kann dann die Bodenplatte gegossen werden.

Wie die Hallen die Pellikaan schon beim Phoenix und Bert-Brecht Gymnasium errichtete, kann man die dreifach unterteilen, gibt es ausreichend Platz für Besucher, ist sie barrierefrei und verwendet wenig Energie dank der Wärmedämmung und Technik.

Auftraggeber
Stadt Dortmund
Architekt
Stadt Dortmund
Ort
Asseln Dortmund

Haben Sie eine Frage? Wir helfen Ihnen gern weiter.

Schicken Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie uns an: 02102 42 90 60.

Stellen Sie Ihre Frage
Paul Gerrits
Geschäftsführer


Möhneturm, Arnsberg-Neheim

Möhneturm, Arnsberg-Neheim

Nach 15 Jahre Leerstand hat der Möhneturm in Arnsberg-Neheim wieder einen neuen Zweck bekommen. Das 40 Meter hohe Gebäude ist komplett entkernt und nach einem modernen Dienstleistungszentrum umgebaut. Nur das Gerippe ist bleiben stehen. Sogar die Außenseite sieht wieder wie neu aus, komplett mit neu angeordneten Fenstern.

Im Turm sind 32 neue Hotelzimmer gekommen, sowie Lobby und Rezeption für das benachbarte Ibis-Hotel. Übrige Geschosse werden an verschiedenen Firmen und Projektorganisationen vermietet.

Auftraggeber
Wirtschaftsförderungsgesellschaft Arnsberg (WFA)
Ort
Arnsberg-Neheim
Übergabe
Dezember 2016

Haben Sie eine Frage? Wir helfen Ihnen gern weiter.

Schicken Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie uns an: 02102 42 90 60.

Stellen Sie Ihre Frage
John Engeln
Geschäftsführer


Sport- und Schulbad, Bottrop

Sport- und Schulbad, Bottrop

Der Innenraum des anspruchsvollen Hallenbades vermittelt durch riesige Glasfassaden, lange Oberlichter, helle Farben und klare Formen ein unverwechselbares Raumerlebnis. Die Glasfassaden geben den Blick frei auf eine schöne Umgebung und lassen die Grenze zwischen innen und außen verschwimmen. Was dieses Bad u.a. auszeichnet ist das außergewöhnliche und hochwertige Lichtdesign. In der Schwimmhalle werfen große, gewellte Reflektoren das Licht von starken Flutern in vielen Facetten zurück in den Raum. Als Kontrast dazu erzeugen farbige Lichtbänder und Lampen an Decken und Wänden mit ihrem diffusen Licht eine stimmungsvolle und ruhige Atmosphäre. Von der offenen Galerie können Besucher in die Schwimmhalle auf das 25-Meter Wettkampfbecken mit Edelstahlsprunganlage blicken. Das Lehrschwimmbecken hat einen eigenen, warmen Ambiente.

Der Einsatz energiesparender, wirtschaftlicher und langlebiger Materialien, Geräte und Techniken war wichtig. Wir können für die Schwimmbecken kostengünstig Brunnenwasser einsetzen, was teilweise durch eine Adsorberanlage aufgeheizt wird.  Das notwendige Chlor wird mittels Salz-Elektrolyse (Elektrolyse-Chloranlage) hergestellt, was die Desinfektion sicherer und wirtschaftlicher macht.

Auftraggeber
Stadt Bottrop
Architekt
Schnellbach
Ort
Bottrop
Übergabe
Oktober 2008

Haben Sie eine Frage? Wir helfen Ihnen gern weiter.

Schicken Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie uns an: 02102 42 90 60.

Stellen Sie Ihre Frage
John Engeln
Geschäftsführer