David Lloyd Leisure Club in Bad Homburg

David Lloyd Leisure Club in Bad Homburg

Zurzeit errichtet Pellikaan dem ersten David Lloyd Club Deutschlands, der aus einem neuen Fitnessclub mit Innen- und Außenpools, einer Tennishalle  und einem neuen Restaurant besteht. Für David Lloyd Leisure hat Pellikaan schon Dutzende von Projekten in Großbritannien, Belgien und den Niederlanden realisiert.

Die bestehende Tennishalle wird abgerissen und das bestehende Betongebäude wird von Innen aus renoviert.  Der Eintritt wird neu erstellt und da werden Umkleiden, Kids Clubs, Küche und Restaurant eingebaut.

Im 1. Geschoss wird das Fitnessbereich hereingerichtet und versehen mit neuen Personal-, Massagen- und Technikräumen und im 2. Geschoss werden 4 neue Studios einschl. Technikraum erstellt.

Neu zu bauen ist der Wellnessbereich und das Schwimmbad einschl. Technikräumen. Außen wird ein Freibad errichtet und auch ein Saunagarten mit Whirlpool und Außensauna.

Auftraggeber
David Lloyd Clubs Deutschland GmbH
Architekt
Architekturbüro Raufenbarth
Ort
Bad Homburg

Haben Sie eine Frage? Wir helfen Ihnen gern weiter.

Schicken Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie uns an: 02102 42 90 60.

Stellen Sie Ihre Frage
Paul Gerrits
Geschäftsführer


Neubau Zweifeldsporthalle in Wedemark

Planung und Neubau Zweifeldsporthalle in Wedemark

Pellikaan hat den Zuschlag bekommen für die schlüsselfertige Erstellung des Neubaus der Zweifeldsporthalle einschließlich aller Außenanlagen.

Die Planungs- und Bauleistungen zur schlüsselfertigen Erstellung des Neubaus der Zweifeldsporthalle einschließlich aller Außenanlagen waren funktional über eine Leistungsbeschreibung mit Leistungsprogramm ausgeschrieben, so dass der Ideenreichtum und das Know-how der Bieter in der Angebotsphase genutzt werden konnten. Dies galt besonders für die Aktivierung von planerischen und wirtschaftlichen Synergien, insbesondere vor dem Hintergrund eines energieoptimierten und nachhaltigen Konzeptes.

Auftraggeber
Gemeinde Wedemark
Architekt
Hooper Architects
Ort
Wedemark

Haben Sie eine Frage? Wir helfen Ihnen gern weiter.

Schicken Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie uns an: 02102 42 90 60.

Stellen Sie Ihre Frage
Paul Gerrits
Geschäftsführer


Hinckley Leisure Centre

Hinckley Leisure Centre

Der ÖPP Vertrag für Entwurf, Bau und Betreibung von neuen Leisure Centre in Hinckley wurde gewonnen von Betreiber Places for People, in Zusammenarbeit mit Roberts Limbrick Architects und Pellikaan. In ihre Pressemitteilung sagte der Gemeinde: „Einwohner werden fantastische Anlagen bekommen (…) und dabei eine können wir mit den Einnahmen des Zentrums andere Dienste über den nächsten 20 Jahren unterstützen. Dies ist ein klares Win-Win für die  Menschen!“

Neben dem 25 Meter Bad mit Zuschauerplätzen,  dem Lehrschwimmbecken mit Hubboden, einem Splash Gebiet und Sauna und Dampfbäder, hat das Zentrum Anlagen für ‚trockene‘ Sportarten. So gibt es eine Sporthalle, ein großer Fitnessraum und verschiedene Kursräume. Auch ein multifunktionaler Raum, Café und Büros für sowohl Betreiber als Gemeinde werden versehen. Neben dem Parkplatz ist ein Gras-Spielplatz realisiert, der direkt vom angrenzenden Park zugängig ist.

 


 

Auftraggeber
ÖPP Gemeinde Hinckley / Places for People Leisure
Architekt
Roberts Limbrick Architects
Ort
Hinckley

Haben Sie eine Frage? Wir helfen Ihnen gern weiter.

Schicken Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie uns an: 02102 42 90 60.

Stellen Sie Ihre Frage
Paul Gerrits
Geschäftsführer


Wonnemar, Marktheidenfeld

Wonnemar, Marktheidenfeld

Der neue Thermenkomplex für die Gemeinde Marktheidenfeld umfasst ein Sport- und Familienbad, ein Gesundheitsbad und einen Saunabereich, sowie das bereits bestehende Freibad, das erhalten bleibt und komplett saniert wird. In der Eingangsebene befindet sich ein frei zugängliches Restaurant.

Das Sport- und Familienbad mit Nichtschwimmerbecken, Kinderbecken, 25-Meter-Becken und Röhrenrutsche ist im Sommer auch vom renovierten Freibad zugänglich.

Sauna und Gesundheitsbereiche
Der großzügige Saunabereich mit Saunagarten bietet verschiedene Saunen, Dampfraum, Massageraum, Rasul, Thalasso, Ruheräume und entspannende Bäder. Zusätzlich gibt es ein Gesundheitsgebiet mit u.a. Innen- und Außen-Thermalsolebecken, Massagebecken, Quelltopf, Thalassobecken und einer Kneippzone.

Unser Auftraggeber InterSPA Gruppe, hat dieses ÖPP-Projekt gemeinsam mit Pellikaan in einem Wettbewerb für Design, Build, Finance, Maintain und Operate erhalten.

Auftraggeber
ÖPP: InterSPA Gruppe / Stadt Marktheidenfeld
Architekt
i-Plan
Ort
Marktheidenfeld
Übergabe
Dezember 2012

Haben Sie eine Frage? Wir helfen Ihnen gern weiter.

Schicken Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie uns an: 02102 42 90 60.

Stellen Sie Ihre Frage
John Engeln
Geschäftsführer


Mondriaan Sporthalle Delft

Mondriaan Sporthalle Delft

Die Mondriaan Sporthalle kommt bei der Schule für Lifestyle, Sport und Bewegung im Niederländischen Delft. Diese Sporthalle mit großem Fitnessraum und Tanzstudio ermöglicht es den Studenten den wichtigen Bewegungsunterricht auf eigenem Standort zu folgen. Auch Vereine mit denen die Berufsschule ein Ausbildungsvereinbarung hat, können die Halle benutzen.

Auftraggeber
ROC Mondriaan
Architekt
Bureau Bos Architecten
Ort
Delft

Full-electric und energieneutral

Die Design & Build Ausschreibung wurde bewertet hinsichtlich Entwurf, Qualität und Nachhaltigkeit. Zusammen mit Architektenbüro Bos berücksichtigten wir deswegen in dem Entwurf insbesondere die technischen Aspekte des Plans. Das Ergebnis ist eine der ersten energieneutralen Sporthallen die nur elektrisch beheizt wird.

Um den Verbrauch auf ein Minimum zu reduzieren installieren wir u.a. Geothermik, Wärmepumpe und LED-Beleuchtung. Sonnenkollektoren auf dem Dach produzieren alle Elektrizität die das Gebäude benötigt.

Haben Sie eine Frage? Wir helfen Ihnen gern weiter.

Schicken Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie uns an: 02102 42 90 60.

Stellen Sie Ihre Frage
Paul Gerrits
Geschäftsführer


KJZ und MFS, Heemskerk

KJZ und MFS, Heemskerk

Schule, Rehabilitation und Sport
KJZ: In dem neuen Kinder- und Jugendzentrum (KJZ) finden behinderte Kinder und Jugendliche eine Schule, die neben dem Unterricht auch Möglichkeiten für Rehabilitation, Sport und Bewegung bietet. Darüber hinaus kann das vor Ort vorhandene Expertenteam hier ambulante Behandlungen durchführen. Neben den üblichen Schulanlagen gibt es hier auch zusätzliche Sport- und Bewegungsräume, ein Hydrotherapiebad und Rehabilitationsräume.

Jeder der Funktionsbereiche verfügt über einen separaten Eingang, alle münden jedoch in einen gemeinsamen Bereich. In diesem großzügigen, hohen Raum befindet sich auch das Restaurant, das eine Aussicht auf die verschiedenen Funktionsbereiche ermöglicht.

MFS: Einen separaten Teil des Gebäudes bildet das Multifunktionale Sportzentrum (MFS) der Gemeinde Heemskerk. Tagsüber wird das Zentrum von Grundschülern aus der Umgebung sowie von KJZ-Schülern genutzt. Da die neue Sporthalle nach dem Standard des Niederländischen Olympischen Komitees gebaut wurde, lässt sie sich aber auch hervorragend von lokalen Sportvereinen nutzen.

Planung, Bau, Wartung: Für diesen Engineer, Build und Maintain Vertrag wurde der ursprüngliche Entwurf des Architekturbüros Marlies Rohmer von unserem Team weiterentwickelt. Nach Übergabe des Gebäudes bleibt Pellikaan in den nächsten 12 Jahren für die Wartung des Gebäudes verantwortlich.

Auftraggeber
Stichting Heliomare Onderwijs i.s.m. Gemeente Heemskerk
Architekt
Architectenbureau Marlies Rohmer
Ort
Heemskerk

Haben Sie eine Frage? Wir helfen Ihnen gern weiter.

Schicken Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie uns an: 02102 42 90 60.

Stellen Sie Ihre Frage
Roy Pellikaan
Directeur


drawings kleiner.jpg

Sporthalle am Immanuel Kant Gymnasium, Dortmund Asseln

Sporthalle am Immanuel Kant Gymnasium, Dortmund Asseln

Die neue Sporthalle beim Immanuel-Kant-Gymnasium im Dortmunder Stadtteil Asseln ersetzt eine alte Halle aus 1975. Im Rahmen des Dortmunder Sporthallenkonzept wird hier eine Halle nach Entwurf der Stadtarchitekten errichtet. In Asseln passiert das in Spiegelbild, damit der Eingang an eine logische Stelle kommt.

Außer dem Spiegelbild ist jede Halle doch ein wenig anders wegen technischen Bedingungen. So gibt es hier eine Bodenqualität die Tiefgründung braucht. Es werden 500 Löcher gebohrt, mit Kies verfüllt und dann verdichtet damit Säule gebildet werden. Auf denen kann dann die Bodenplatte gegossen werden.

Wie die Hallen die Pellikaan schon beim Phoenix und Bert-Brecht Gymnasium errichtete, kann man die dreifach unterteilen, gibt es ausreichend Platz für Besucher, ist sie barrierefrei und verwendet wenig Energie dank der Wärmedämmung und Technik.

Auftraggeber
Stadt Dortmund
Architekt
Stadt Dortmund
Ort
Asseln Dortmund

Haben Sie eine Frage? Wir helfen Ihnen gern weiter.

Schicken Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie uns an: 02102 42 90 60.

Stellen Sie Ihre Frage
Paul Gerrits
Geschäftsführer


Pellikaan_Huttenberg_web_30_cut.jpg

Zweifach Sporthalle Rechtenbach

Zweifach Sporthalle Rechtenbach

In Rechtenbach ist Handball eine der beliebtesten Sportarten. Der Handballverein ist denn auch ein wichtiger Benutzer der neuen Zweifach Halle. Auch die nächstliegende Schule verwendet die Halle viel.

Den Design & Build Auftrag für diese energieeffizienten Sporthalle gewann Pellikaan durch Einsatz unserer großen Know-how in der Planungsfase. Unsere Anpassung des Entwurfes war bei der Entscheidung sehr wichtig. Ein mehr effizientes Routing ermöglichten wir durch alle Eingänge und Bereiche auf nur einer Seite des Gebäudes zusammen zu bringen. Dazu wurde den Grundentwurf des Gebäudes quasi umgedreht: Umkleiden, hochklappbare Tribünen, Haupteingangsbereich und Zugang vom Vereinsheim kommen zusammen auf einer Seite der Halle. Handballspieler, Schüler und Besucher finden so im gastfreundlichen und übersichtlichen Eingangsbereich einfach ihren Weg.

Auch die Ausführung des Projektes wurde effizient gestaltet. Eine frühere Übergabe der Halle ermöglichten wir durch mit BIM und LEAN Methodiken eine effektive Zusammenarbeit zwischen Planungsteams zu kreieren.

Open full-screen 360 viewer

Auftraggeber
Gemeinde Hüttenberg
Architekt
Pellikaan
Ort
Rechtenbach
Übergabe
Frühling 2016

Haben Sie eine Frage? Wir helfen Ihnen gern weiter.

Schicken Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie uns an: 02102 42 90 60.

Stellen Sie Ihre Frage
Paul Gerrits
Geschäftsführer


D1TK0072.jpg

Sporthalle Phoenix Gymnasium - Dortmund

Sporthalle Phoenix Gymnasium - Dortmund

Pellikaan hat eine Sporthalle für das Phoenix-Gymnasium in Dortmund errichtet. Die Stadt Dortmund hat Pellikaan als zentralen Bauunternehmer für dieses Projekt gewählt. Ein zentraler Bauunternehmer spart Dortmund Kosten und verkürzt die Bauzeit.

Die moderne Halle hat einen multifunktionalen Fußboden mit drei Feldern, die mit hochziehbaren Trennwänden getrennt werden können. Die Halle ist ungefähr neun Meter hoch und hat eine Publikumstribüne auf der ganzen Länge, die für 165 Besucher Platz bietet. Das Gebäude ist komplett barrierefrei und ist damit gut zugänglich für Menschen mit einer körperlichen Behinderung.

Auftraggeber
Stadt Dortmund
Architekt
Connect Architekten
Ort
Dortmund
Übergabe
Mai 2013

Haben Sie eine Frage? Wir helfen Ihnen gern weiter.

Schicken Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie uns an: 02102 42 90 60.

Stellen Sie Ihre Frage
Paul Gerrits
Geschäftsführer


Pellikaan_Kirchlinde_Web_32.jpg

Sporthalle am Bert Brecht Gymnasium, Dortmund Kirchlinde

Sporthalle am Bert Brecht Gymnasium, Dortmund Kirchlinde

Die neue Sporthalle am Bert Brecht Gymnasium im Dortmunder Stadtteil Kirchlinde soll eine alte neben dem Schulgebäude ersetzen. Die attraktiv entworfene neue Sporthalle wird unter Verwendung hochwertiger Materialien erstellt.

Wir konnten uns unter mehreren Bewerbern mit dem Wirtschaftlichsten Angebot durchsetzen. Das ambitionierte Dämmungskonzept der Passivhausbauweise gewährleistet über die kommenden 40 Jahre einen minimalen Energieeinsatz.

Insgesamt ist das Gebäude -auch mit seinen Umkleiden und Lagerräumen- barrierefrei geplant. Es besteht die Möglichkeit die Halle dreifach zu unterteilen, sodass mehrere Gruppen gleichzeitig trainieren können. Die Halle steht außer den Schülern des Gymnasiums auch lokalen Vereinen zur Nutzung offen.

Das Baugrundstück befindet sich in einer Methangaszone, was umfangreiche Schutzmaßnahmen für das Gebäude erfordert. Über eine mehrschichtige Gasdrainage werden die flüchtigen Stoffe vom Baukörper weggeführt. Neben den eingebauten PE-Folien sorgt auch eine gasdichte Bodenplatte dafür, das unter keinen Umständen Gas in das Gebäude eindringen kann.

Die Projektplanung wird mit der BIM Planungsmethode aufgestellt. Das Design & Build Projekt wird mit Lean Prinzip realisiert, wodurch sich die Bauzeit reduziert.

Open 360 Viewer in Vollbildmodus

Auftraggeber
Stadt Dortmund
Architekt
Stadt Dortmund
Ort
Dortmund Kirchlinde

Haben Sie eine Frage? Wir helfen Ihnen gern weiter.

Schicken Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie uns an: 02102 42 90 60.

Stellen Sie Ihre Frage
Paul Gerrits
Geschäftsführer


Trainingszentrum BG Göttingen

Trainingszentrum BG Göttingen

Die BG Göttingen hat ein neues Trainingszentrum direkt neben der Basketball Arena dieses Beko Basketball Bundesligaclubs bekommen. In der neuen Sporthalle gibt es zwei Trainingsfelder oder ein großes Feld auf Holz-Sportboden – selbstverständlich mit Umkleideräumen für die Profis sowie die Amateure. Für die Profis stehen im Umkleidegebiet auch noch eine Sauna, Entspannungsbecken und Physioraum zur Verfügung.

Im Zentrum ist daneben ein großes Physiotherapeutisches Zentrum mit unter anderem 7 Therapieräume, Artztraum, Kraftraum und die dazugehörigen Büros, Personalraum, Umkleide usw. gekommen. Im Obergeschoss gibt es Büros für die Verwaltung des Basketball Clubs. Hier befinden sich auch Besprechungsräume, eine Lounge und ein Videoraum.

Auftraggeber
Göttinger Sport und Freizeit GmbH & Co. KG
Architekt
Wellie Architekt
Ort
Göttingen
Übergabe
Januar 2017

Haben Sie eine Frage? Wir helfen Ihnen gern weiter.

Schicken Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie uns an: 02102 42 90 60.

Stellen Sie Ihre Frage
Paul Gerrits
Geschäftsführer


Washington Leisure Centre

Washington Leisure Centre

Das neue Washington Leisure Centre bietet eine Verschiedenheit an Anlagen mit einem 25 meter Bad und ein learner pool mit Rutschen, einer Sporthalle, Fitness und Sauna und Dampfbäder. Auch ist es ausgestattet mit einem Kinderspielgebiet, Squash, und einer weiteren Mehrzweckhalle die für Trampolinspringen auf höchster Ebene geeignet ist.

Nach Öffnung des Centers fingen die Arbeiten für die Aussenanlage an. Es werden 100 Parkplätze realisiert sowie Kunstrasenfelder für Fünfer-Team-Fußball, und ein zentrales Gebiet, das alle neuen Anlagen aneinander und an der Stadtmitte lenkt. Dit neue Lage und Entwurf des Centers bieten einen sehr Gastfreundlichen Anblick.

Das Leisure Centre ersetzt ein altes Zentrum, dass während der Bauarbeiten geöffnet war.

Bei einem Preview Event wurden einige sehr gute Videos gemacht. Wir haben diese für Sie auf unserem Youtube Kanal gesammelt.

Open 360 Viewer in Vollbildmodus

Auftraggeber
Gemeinde Sunderland
Architekt
Watson Batty Architects
Ort
Washington
Übergabe
2015

Haben Sie eine Frage? Wir helfen Ihnen gern weiter.

Schicken Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie uns an: 02102 42 90 60.

Stellen Sie Ihre Frage
Paul Gerrits
Geschäftsführer